Archiv des Autors: redaktion

Gero Storjohann begrüßt Öffnung der Außengastronomie im Kreis Segeberg

Gero Storjohann und Sandra Sick freuen sich bei strahlendem Sonnenschein über den gelungenen Start im Garten vom Landcafé „Zu den Linden“.

Während in einem Teil des Wahlkreises (Stormarn-Mitte) vom Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann (Stormarn-Mitte)  wegen der weiter gestiegenen Inzidenzzahlen seit Sonnabend durch die Corona-Notbremse die Außengastronomie bedauerlicherweise wieder schließen musste, wurde die Öffnung im Kreis Segeberg zum gleichen Zeitpunkt wieder erlaubt.

Sandra Sick vom Landcafé „Zu den Linden“ in Mözen zeigte sich bei einem Abstecher von Gero Storjohann und seiner Ehefrau Maren beim Besuch am Sonntagnachmittag sehr erfreut über die Möglichkeit, im Garten vor der Scheune und im Efeugarten gemeinsam mit ihrer Mutter wieder Gäste seit diesem Wochenende bewirten zu können. Verkaufsschlager ist die spezielle Erdbeersahnetorte.

„Ich hoffe auf sinkende Inzidenzzahlen im Kreis Stormarn damit die Ausgangsbeschränkung sowie die schärferen Regeln für den Einzelhandel und die Schließung der Außengastronomie bald aufgehoben werden können. Ich würde mich über  ein baldiges Wiedersehen in einem unserer Gastronomiebetriebe in Segeberg oder Stormarn freuen,“ hofft der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann.

Landcafé „Zu den Linden“ in Mözen
Sonnabend und Sonntag von 13.00 bis 17.30 Uhr geöffnet.
Tischreservierungen und Bestellungen ganzer Torten  unter 04551-94561
oder post@landcafe-moezen.de

Veröffentlicht unter Allgemein |

6.594 Beiträge auf der CDU Kreisverband Homepage

Gero Storjohann – Transparenz ist ein wichtiger Teil der Politik

Vor 19 Jahren, im Februar 2002 ging der erste Presseartikel auf der CDU Segeberg Homepage online – Titel war: Storjohann wirbt für flächendeckende Internet-Auftritte der CDU-Ortsverbände. Somit sind nun 19 Jahre Pressegeschichte der CDU Segeberg mit 6.594 Beiträgen abrufbar. Es gibt wohl kaum eine vergleichbare politische Homepage, die ein solches Archiv über 19 Jahre mit Meldungen, Terminen und vielen Daten zu bieten hat.

Segebergs CDU Kreisvorsitzender Gero Storjohann sieht bis heute die Veröffentlichung von Artikeln auf der Homepage www.cdu-segeberg.de als Verpflichtung gegenüber den Wählerinnen und Wählern als Rückmeldung und Auskunft der politisch aktiven Christdemokraten über  ihr Engagement und ihre Entscheidungen.

Das gleich gilt auch für die persönliche Homepage www.gero-storjohann.de von Gero Storjohann als Bundestagsabgeordneten. Hier sind neben 2.106 Meldungen zur großen Politik und den relevanten Entscheidungen für Storjohanns Wahlkreis Segeberg / Stormarn-Mitte auch Privates und Unterhaltsames zu finden. Einen großen Erfolg erzielt aktuell die Serie „Besondere Orte in meinem Wahlkreis“.

Ergänzt werden die Mitteilungen auf den Homepages durch tagesaktuelle Posts vom CDU Kreisverband Segeberg und Gero Storjohann in den sozialen Medien.

Wer Lust hat, darf gerne die Suchfunktion der CDU-Homepage nutzen und im Archiv surfen: https://www.cdu-segeberg.de/?s=Suchwort

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ole-Christopher Plambeck: Weiterhin solide finanziert durch die Krise kommen

Ole-Christopher Plambeck MdL

Ole-Christopher Plambeck, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich heute (20.4.21) zu den Eckwerten für den Haushalt 2022 und der Finanzplanung bis 2030: „Immer noch befinden wir uns in der sc hwersten Wirtschaftskrise seit Bestehen der Bundesrepublik. Die Herausforderungen – vor allem auch in finanzieller Hinsicht – sind außergewöhnlich groß und übersteigen einen normalen Haushalt bei weitem.

Der Haushalt 2022 steht weiterhin unter dem Zeichen der Corona-Krise, der Notkredit im Rahmen der Schuldenbremse schafft allerdings die Grundlage, auch daskommende Jahr finanziell solide angehen zu können.

Dabei gilt es, die Schuldenbremse ebenso einzuhalten wie weiterhin notwendige
Investitionen zu gewährleisten. Darum freut es mich besonders, dass auch dieser
Haushalt mit einer Investitionsquote von über 10 Prozent geplant wird. Ohne einen zukünftigen Sparkurs wird die durch die Pandemie entstandene Lücke in den kommenden Haushalten allerdings nicht zu schließen sein. Die bisherige Disziplin sowie die ausgewogene Abwägung der Bedarfe innerhalb der Koalition sind aus meiner Sicht die beste Voraussetzung, um die Krise langfristig bewältigen zu können.

Veröffentlicht unter Allgemein |